Orthoexpert

Gesundheits-Lexikon

Coenzym Q10 bei Migräne

Coenzym Q10 ist eine vitaminähnliche, fettlösliche Substanz, die in allen lebenden Zellen der Natur vorkommt. Sie kann im menschlichen Körper produziert sowie in geringen Mengen über die Nahrung aufgenommen werden (z.B. Walnüsse, Mandeln, pflanzliche Öle, Fisch, Eier und Fleisch).

[mehr ...]

Diabetis mellitus

Diabetes mellitus („Zuckerkrankheit“) ist eine chronische Erkrankung des Zuckerstoffwechsels, die zu einer dauerhaften Erhöhung des Blutzuckerspiegels führt. Etwa neun Prozent der Bevölkerung in Deutschland sind mit einer Diabeteserkrankung in ärztlicher Behandlung.

[mehr ...]

Hormonelle Migräne

Die Menstruation mit dem monatlichen Auf und Ab der Hormone begleitet eine Frau beinahe ein halbes Leben lang. Schwankungen im körperlichen Bereich sind dabei ganz natürlich. Von einer hormonellen Migräne (menstruellen Migräne) spricht man, wenn die Migräneanfälle ausschließlich ein bis zwei Tage vor Einsetzen der Periode auftreten.

[mehr ...]

Magnesium bei Migräne

Neben der traditionellen Behandlung der Migräne mit Schmerztabletten, haben Mediziner in den letzten Jahren eine interessante und wirksame Therapiemöglichkeit entwickelt, die vielen Migränekranken helfen kann: Aufgrund einer Reihe von Befunden und Untersuchungen wird die Entstehung von Migräne mit einem gestörten Energiestoffwechsel im Gehirn in Zusammenhang gebracht.

[mehr ...]

Migräne in der Schwangerschaft

Dass eine Migräne in der Schwangerschaft erstmalig auftritt, ist ein eher seltenes Phänomen. Die meisten betroffenen Frauen leiden schon vor der Schwangerschaft unter Migräne. Mehr als die Hälfte der Betroffenen haben in der Schwangerschaft deutlich weniger Migräne und genießen diese Zeit auch aus diesem Grund besonders.

[mehr ...]

Migräneprophylaxe

In der Migränetherapie wird zwischen einer vorbeugenden Behandlung und einer Akutbehandlung unterschieden. Bei einer akuten Schmerzattacke empfehlen Ärzte je nach Schweregrad einfache Schmerzmittel wie etwa Ibuprofen und ASS, sowie bei mittelschweren oder schweren Attacken spezielle Migränemittel, die sogenannten Triptane.

[mehr ...]

Mikronährstoffe

Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren und sekundäre Pflanzenstoffe zählen zu den Mikronährstoffen. Unser Organismus benötigt diese essentiellen Wirkstoffe für biologische Stoffwechselprozesse. Um Mangelerscheinungen vorzubeugen, müssen sie regelmäßig zugeführt werden – und das in kleinen Mengen, daher auch der Name Mikronährstoffe.

[mehr ...]

Vitamin B2 bei Migräne

Neben der traditionellen Behandlung der Migräne mit Schmerztabletten, haben Mediziner in den letzten Jahren eine interessante und wirksame Therapiemöglichkeit entwickelt, die vielen Migränekranken helfen kann: Aufgrund einer Reihe von Befunden und Untersuchungen wird die Entstehung von Migräne mit einem gestörten Energiestoffwechsel im Gehirn in Zusammenhang gebracht.

[mehr ...]

Vitamin-B12-Mangel

Ein Vitamin-B12-Mangel tritt häufiger auf als früher angenommen – und bleibt oft unentdeckt. Dabei ist eine ausreichende Zufuhr des essenziellen Vitamins wichtig für Blutbildung, Zellteilung und Nerven. Müdigkeit und Erschöpfung können erste Symptome eines Vitamin-B12-Mangels sein.

[mehr ...]